Informationspflicht bei Erhebung personenbezogener Daten gem. Art. 13 DSGVO

 


§ 1 Kontaktdaten
(1) Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Abs. 7 DSGVO:

 


Agentur für Präqualifizierung GmbH
Carl-Mannich-Straße 26
65760 Eschborn/Ts.
Tel.: 06196/928-802
Telefax: 06196/928-803
E-Mail: info@afp-da.de
Internet: www.afp-da.de

(2) Zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde
Aufsichtsbehörde Der Hessische Datenschutzbeauftragte
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden Musterstadt
Telefon: 0611 14080
Telefax: 0611 1408 – 900
E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de
Internet: www.datenschutz.hessen.de

(3) Datenschutzbeauftragter unseres Unternehmens
CTM-COM GmbH
Daniel Ziemens
In den Leppsteinswiesen 14
64380 Roßdorf
Tel.: 06154-57605 111
E-Mail: datenschutz@ctm-com.de

§ 2 Information über die Verarbeitung personenbezogener Daten

Im Folgenden informieren wir über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Bearbeitung von Anträgen auf Präqualifizierungen und Überwachungsaudits. Im Rahmen des Zertifizierungsprogramms werden Daten gespeichert, die bei der AfP GmbH eingereicht, oder durch den Leistungserbringer im Onlineantrag erfasst wurden. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (betroffene Person) beziehen, wie z.B. Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer, etc.

 

(1) Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie die Rechtsgrundlage zur
 Verarbeitung

 

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt unter anderem zur Anbahnung, zum Abschluss und zur Durchführung von Verträgen und anderen Geschäftsbeziehungen (insbesondere zur Abwicklung der Zertifizierungsvereinbarung) und zur Einhaltung von gesetzlichen Verpflichtungen, sowie zur Erstellung oder Beantwortung von Angebotsanfragen.

Rechtsgrundlage ist, soweit die Verarbeitung zur Vertragsanbahnung oder -durchführung stattfindet, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ist dies nicht der Fall, erfolgt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Wahrung berechtigter Interessen der Agentur für Präqualifizierung GmbH nach Art. 6 Abs. 1 lit. f, zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen nach Art. 6 Abs. 1 lit. c oder bei Vorliegen einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

(2) Folgende Datenkategorien werden erhoben

Daten im Rahmen des Antrags auf Präqualifizierung und Überwachungsaudits (z.B. Name, Vorname, Titel, Adress- und Kontaktdaten, abrechnungsrelevante Nachweise (Institutionskennzeichen), Fotonachweise, diverse Nachweise/Urkunden von Behörden und Ämtern wie z.B. Gewerbeanmeldung, Handelsregister-/ Grundbuchauszug, Mietervertrag, Berufsausbildungsnachweise/Zeugnisse sowie weitere erforderliche Daten.

 

(3) Empfänger oder Kategorien von Empfängern der Daten

Interne Empfänger (z.B. Geschäftsführung, Buchhaltung, EDV, Softwaresachbearbeiter, Mitarbeiter der AfP GmbH, ggf. weitere Empfänger)

Externe Empfänger (z.B. Dienstleister wie Krankenkassen, GKV-Spitzenverband, Entwickler der AfP-Software, Behörden, ggf. weitere Empfänger). Sollten Sie nähere Angaben zu unseren externen Empfängern wünschen, schreiben Sie uns an.


(4) Dauer der Datenspeicherung

 

Bereitgestellte personenbezogene Daten werden ausschließlich zweckgebunden verarbeitet und nur solange gespeichert, wie dies für den vorgesehenen Zweck erforderlich, oder zur Erfüllung von gesetzlichen bzw. des von der DAkkS und der DIN Norm DIN EN ISO/IEC 17065 vorgegebenen Aufbewahrungs-vorschiften notwendig ist. Anschließend, oder bei Wegfall der Rechtsgrundlage, werden Ihre personen-bezogenen Daten gelöscht.

Die erhobenen Daten werden zu Zwecken der Erfassung der Präqualifizierung an den GKV-Spitzenverband übermittelt. Der Antragsteller beauftragt ab Auftragseingang die Agentur für Präqualifizierung GmbH mit der Erfassung und dauerhaften Speicherung der Daten im Rahmen dieses Antrags übermittelten Daten zu Zwecken der Präqualifizierung und nach Schließung der Betriebsstätte für mind. weitere 6 Jahre. Danach werden Ihre Daten werden gelöscht.


§ 3 Ihre Rechte als betroffene Person

Sie haben als betroffene Person dieser Datenverarbeitung folgende Rechte, die Sie gegenüber uns und/oder unseren Dienstleistern wahrnehmen können, soweit es den Regeln der DAkkS und der DIN Norm DIN EN ISO/IEC 17065 entspricht:

-  Recht auf Auskunft,
-  Recht auf Berichtigung oder Löschung,
-  Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
-  Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
-  Recht auf Datenübertragbarkeit.

Gerne können Sie sich an die E-Mail-Adresse info@afp-da.de wenden um Ihre Betroffenenrechte wahrzu-nehmen.

Sie haben das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Adresse siehe oben) zu beschweren, wenn eine Datenschutzverletzung oder der Verdacht auf eine Datenschutzverletzung vorliegt.


§ 4 Grund der Bereitstellung ihrer Daten und mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist für den Vertragsabschluss/Auftrag zwecks Bearbeitung Ihres Antrags auf Präqualifizierung und Überwachungsaudits erforderlich.

Bei Nichtbereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten/weiterer Angaben, können wir Ihren Antrag auf Präqualifizierung nicht bearbeiten. Dies hätte zur Folge, dass keine Präqualifizierungsbestätigung ausgestellt werden kann und somit keine Verträge zwecks Abrechnung von Hilfsmitteln mit den Krankenkassen abgeschlossen werden können.


§ 5 Widerruf von Einwilligungen

Sie haben das Recht jede datenschutzrechtliche Einwilligung, die Sie gegenüber unserem Unternehmen abgegeben haben jederzeit zu widerrufen. Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der auf ihrer Grundlage bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Gerne können Sie sich an die E-Mail-Adresse info@afp-da.de wenden um Ihre Einwilligung zu widerrufen. Dies hat jedoch zur Folge, dass Ihre erteilte Präqualifizierung zurückgenommen wird und Sie keine Hilfsmittel mehr, ab dem Datum der Zurücknahme, abrechnen können.


§ 6 Sonstiges

Ich nehme zur Kenntnis, dass die erhobenen Daten zu Zwecken der Erfassung der Präqualifizierung an den GKV-Spitzenverband übermittelt werden. Ab Auftragseingang wird die Agentur für Präqualifizierung GmbH erfasste Daten und Aufzeichnungen (Verfahrensakten, etc.) mindestens für den laufenden und den vorangegangenen Zertifizierungszyklus des von der DAkkS und der DIN EN ISO/IEC 17065 vorgegebenen Aufbewahrungsvorschiften aufbewahren und speichern. Meine Daten werden im Rahmen dieses Antrags und Überwachungsaudits übermittelten Daten zu Zwecken der Präqualifizierung und nach Schließung der Betriebsstätte für mind. weitere 6 Jahre beauftragt aufzubewahren. Dies gilt gleichzeitig für die von der Agentur für Präqualifizierung GmbH vertraglich eingebundenen externen Stellen. Des Weiteren nehme ich zur Kenntnis, dass die Agentur für Präqualifizierung GmbH meine Daten entsprechend der Vereinbarung gemäß § 126 Absatz 1a SGB V über das Verfahren zur Präqualifizierung von Leistungserbringern im Hilfsmittelbereich an den GKV-Spitzenverband weiterleitet. Der GKV-Spitzenverband ist befugt, die übermittelten Daten zu Zwecken der Eigenprüfung allen Krankenkassen in geeigneter Weise zur Verfügung zu stellen. Im Rahmen des SEPA-Basis-Lastschriftmandat mit späterer Mitteilung der Mandatsreferenz nehme ich des weiteren zur Kenntnis, sofern eine Bankeinzugsermächtigung über das Antragsformular erteilt wurde, dass ich/ wir die Agentur für Präqualifizierung GmbH ermächtige(n), wiederkehrende Zahlungen von meinem Konto / unserem Konto mittels Lastschrift einzuziehen und zugleich mein / unser Kreditinstitut anweise, die von der Agentur für Präqualifizierung GmbH auf mein / unser Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

Ich kann / Wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem / unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

 

 

 

Bildrechte Hintergrund: www.shutterstock.com