Beschwerdestelle

AfP - Agentur für Präqualifizierung GmbH
Carl-Mannich-Straße 26
65760 Eschborn
Telefon: 06196/ 928-802
Telefax: 06196/ 928-803

Telefonische Erreichbarkeit:
Mo.- Do.: 09.00 bis 12.00 Uhr
und 12.30 bis 14.00 Uhr
Fr.: 09.00 bis 12.00 Uhr

  E-Mail: beschwerdestelle(at)afp-da.de
Bitte IK-Nummer und Absender angeben!

Nach Ablehnung der Erteilung einer Präqualifizierungsbestätigung oder deren Einschränkung/Entzug  durch unsere Agentur besteht die Möglichkeit, diese Entscheidung nochmals überprüfen zu lassen. Diese Überprüfung erfolgt außergerichtlich.

Es erfolgt im Rahmen der sogenannten Beschwerde eine erneuten Befassung mit der Angelegenheit durch eine mit der Ausgangsentscheidung nicht betraute - neutrale - Person. Dieses Verfahren ist mit einem Widerspruchsverfahren der öffentlichen Verwaltung vergleichbar. Die Beschwerde ist grundsätzlich kostenpflichtig. Ist Ihre Beschwerde erfolgreich, trägt die Agentur die Beschwerdekosten, i.ü. trägt jede Partei ihre eigenen Kosten selbst.

Für die Beschwerde ist die Beschwerdestelle zuständig. Sie kann schriftlich per Telefax, per Post oder auf elektronischem Wege binnen 4 Wochen ab Zustellung der Entscheidung über die Geschäftsstelle der Beschwerdestelle erhoben werden und ist zu begründen.

Eine nicht begründete Beschwerde kann zurückgewiesen werden.

Das Beschwerdeverfahren wurde zwischen dem GKV-Spitzenverband und den maßgeblichen Spitzenorganisationen Leistungserbringer auf der Bundesebene vertraglich fest verankert.

Zusätzliche Informationen finden Sie in der Beschwerdeordnung. Die Kosten des Beschwerdeverfahrens werden nach Aufwand berechnet und übersteigen nicht die Höhe der Präqualifizierung.

Suche

Wichtige Informationen

Beschwerdeordnung